Übergang Schule-Beruf

Berufswahlvorbereitung

Im Rahmen der Berufsorientierung fand am Dienstag, dem 3. Juli 2012, eine Informationsveranstaltung der Nikolauspflege Stuttgart in der Aula der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte statt.

informationstag zur berufswahl

Die angereisten Vertreterinnen und Vertreter der Nikolauspflege – darunter zwei ehemalige Schüler unserer Schule– informierten über das große Spektrum schulischer Möglichkeiten sowie der spezifischen beruflichen Bildungsmöglichkeiten für sehbehinderte und blinde junge Menschen.

Zu Beginn stellten Frau Deckert und Herr Hilfenhaus sowie die mitgereisten Auszubildenden bzw. Schülerinnen und Schüler ihre Einrichtung anhand von Bildern vor. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion informierten Christine und Osman - zwei Abgänger unserer Schule des Bildungsgangs Förderschwerpunkt Lernen - über ihre bisherigen Erfahrungen im Internat und das Fächerangebot im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ).

Christine und Osman streben in Stuttgart den Hauptschulabschluss an und haben im letzten Frühjahr - vor der Schulentlassung - bei drei Probetagen bereits die Wohnmöglichkeiten und die Schule in Stuttgart kennengelernt. Beide konnten kompetent und aus eigener Erfahrung berichten, dass man - um diesen Schulabschluss zu erreichen - doch noch einiges mehr arbeiten muss, als sie es von unserer Schule her gewohnt waren.

Zwei Auszubildende stellten zusammen mit Frau Deckert einige Beispiele für Ausbildungsmöglichkeiten vor, so z.B. im gewerblich/technischen Bereich, im Gartenbau, die Ausbildung zum Koch sowie Berufsmöglichkeiten in Wirtschaft und Verwaltung.

In Arbeitsgruppen konnten diese Ausbildungsmöglichkeiten praktisch erprobt werden:

Diese praktischen Erprobungsmöglichkeiten fanden hohen Anklang bei allen Schülern. Insgesamt gab es von allen Seiten nur positive Rückmeldungen für den informativen Vormittag. Die Nikolauspflege Stuttgart bietet jährlich Orientierungstage für die

Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Abschlussklassen an, um schulische und berufliche Anschlussmöglichkeiten nach dem Abschluss einer allgemeinbildenden Schule kennenzulernen.


Martina Henrich-Kleyer