Schule der Berufsreife

Der Bildungsgang zur Erlangung der Berufsreife (frühere Bezeichnung: Hauptschule) umfasst die Klassen 6 – 10 und führt zur Qualifikation der Berufsreife (früher: Hauptschulabschluss).

Aufgrund der geringen Anzahl blinder und sehbehinderter Kinder besuchen i. d. R. Schülerinnen und Schüler mehrerer Jahrgänge gemeinsam eine Klasse. Klassengrößen von bis zu 10 Schülern ermöglichen die notwendige spezifische individuelle Förderung.

Vor dem Hintergrund der Ziele der Qualitätsentwicklung an Schulen in Rheinland-Pfalz wurden im Rahmen der Qualitätsprogrammarbeit eigene Curricula zum Methodenlernen und zur schulischen Ordnung entwickelt.